Direkt zum Hauptinhalt

Die kleine Insel Hiddensee entwickelte sich seit Beginn des 20. Jhs. zum Rückzugsort für unterschiedliche Künstler*innen, als kleines Idyll in der Ostsee. Auch während der DDR-Zeit blieb Hiddensee ein Geheimtip für Andersdenkende und Individualisten. Heute ist die Insel zu großen Teilen Nationalpark, geprägt vom sanften Tourismus, private PKW sind seit jeher verboten. In diesem Seminar werden wir uns mit Geschichte und Gegenwart Hiddensees beschäftigen. Einen Schwerpunkt bildet die Zeit von 1945 bis 1989. Unterschiedliche Sichtweisen auf die DDR bilden die Grundlage zum gemeinsamen Austausch und zu Diskussionen. Wieweit die DDR-Vergangenheit für die Gegenwart eine Rolle spielt, als ehemaliges Urlaubsparadies und Aussteigerinsel der DDR, dem wird mit heutigen Zeugnissen der reichen kulturellen Geschichte Hiddensees nachgespürt. Organisatorisches:  Die Übernachtung mit kompletter Selbstverpflegung erfolgt vom 13.10.24 (Sonntag) bis 19.10.24 (Samstag)  im Feriendorf Heiderose mit 1 oder 2 Personen je Ferienwohnung. Jede Ferienwohnung verfügt über einen Essbereich mit Küchenzeile, einem Wohnbereich mit Schlafcouch (160 cm breit) und einem Schlafraum mit zwei separaten Betten im Spitzdach, der über eine steile Raumspartreppe erreichbar ist.  Achtung: Der Seminarraum ist 3 km entfernt in Vitte, diese Distanz muss täglich per Fahrrad zurückgelegt werden, neben weiteren Outdoor-Seminareinheiten. Eine gute körperliche Verfassung ist deshalb Voraussetzung für die Teilnahme. Einmal am Tag werden wir als Gruppe in einem Restaurant a la carte eine warme Mahlzeit zu uns nehmen, die Kosten dafür sind nicht im Seminarpreis enthalten.

Bitte erst im Profil anmelden